Verein

Mit einer über 300jährigen Geschichte ist die St. Johannes Schützenbruderschaft zu einer der alten Schützengilden zu zählen. Die Bruderschaft zählt zur Zeit über 650 Mitglieder und ist der größte und älteste Altenberger Schützenverein. Im Jahre 2002 beging die Bruderschaft feierlich ihr 325 jähriges Bestehen.

Der Name St. Johannes wurde vermutlich Mitte des 16. Jahrhunderts dem Patron der alten Pfarrkirche entlehnt. Der Ursprung der Bruderschaft reicht in eine Zeit des 16. Jahrhunderts zurück, in der die Wehrhaftmachung und Verteidigung der Heimat unter der Führung der Fürstbischöfe die Schützen zusammenführte. Als im Wandels der Zeiten der Wehrcharakter der Schützenbruderschaft zurückging, gewannen die Freude am Brauchtum und die Geselligkeit zunehmend an Bedeutung. Darüber hinaus war der soziale Gedanke, “ die Hilfe und das Einstehen für den Anderen „, – wie der Name der Bruderschaft verdeutlicht, tragend. Die Pflege des Brauchtums, die Einigkeit, Hilfsbereitschaft, Integration, Kameradschaft und die Geselligkeit untereinander, der generationsübergreifende Kontakt der Mitbürger, sind Werte die in unserer heutigen Zeit nicht hoch genug einzustufen sind.

Die St. Johannes-Schützenbruderschaft ist ständig bestrebt, diese Werte zu pflegen und zu stärken. Das alljährliche Schützenfest findet immer am 1. Juliwochenende auf dem Festplatz hinter der Mehrzweckhalle Gooiker Platz statt.

Comments are closed.